Zum Hauptinhalt springen

Nationales Förderprojekt zur CO2-Reduktion in der Schweiz.

Projekt

Schlauer Shower ist ein nationales Förderprojekt zur CO2-Reduktion in der Schweiz. Es richtet sich an Firmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und lädt diese dazu ein, zusammen mit ihrem Personal, Kunden und Mitgliedern zur CO2-Reduktion in der Schweiz beizutragen, indem sie auf eine wassersparende Duschbrause dieses Förderprojektes umsteigen.

Ziel

Das Ziel dieses Förderprojektes ist die schweizweite Reduktion von CO2-Emissionen um 5‘000 Tonnen pro Jahr, durch den Einsatz modernster Duschbrausen, welche den Wasserverbrauch um bis zu 50% reduzieren.

Weniger Wasserverschwendung bedeutet, dass auch weniger Wasser erhitzt werden muss, was eine Reduktion von CO2-Emissionen zur Folge hat. So einfach wie effizient!

Teilnahme

Das Video erkärt das Projekt in 60 Sekunden.

Und so funktionierts:
1. Ihre Firma, Organisation oder öffentliche Verwaltung meldet sich für das Förderprojekt an.

2. Schlauer Shower stellt sämtliches Informationsmaterial* zur Verfügung.

3. Die Sparbrause wird direkt zu den freiwilligen TeilnehmerInnen nach Hause geliefert.

* Flyer-Vorlage für Personalinformation, Texte, Bilder und Social Media Inhalte sowie ein personalisierter Webzugang für die Arbeitnehmenden.

Für Ihre Belegschaft

Die Auslieferung der Brause erfolgt direkt zusammen mit der Rechnung. Aufgrund der versendeten Brausen wird im CO2-Barometer laufend die aktuell erzielten CO2-Reduktionen resp. der Erfüllungsgrad des Reduktionsziels angezeigt.

Eine Win-Win Situation

Alle Teilnehmenden sparen Energie, Wasser, Kosten und reduzierend den CO2-Ausstoss.
Zusätzlich verlost Schlauer Shower pro 100 Teilnehmende ein amphiro b1. Dieses Gerät hilft und motiviert zusätzlich zum bewussten Umgang mit Energie und Wasser.

Kosten

Für die teilnehmenden Firmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen entstehen keine Kosten. Der Projektaufwand wird vollumfänglich durch Fördergelder von Klik finanziert. Die Auslieferung der Brause erfolgt direkt zusammen mit der Rechnung an die Adresse der mitmachenden Angestellten.

 

 

Förderumfang

Haushalte mit fossiler (Öl oder Gas) Warmwasseraufbereitung erhalten die maximale Förderung und bezahlen für die Brause lediglich Fr. 10.– statt 37.– Alle anderen Haushalte erhalten eine reduzierte Förderung und bezahlen für die Brause Fr. 24.– statt 37.–

 

 

 

Pro Haushalt in der Schweiz kann maximal eine Sparbrause mit Fördergeldern von Klik bezogen werden. Die jeweiligen Preise verstehen sich inkl. MWST und Versandkosten. 

 

 

Jetzt mitmachen!

*Pflichtfelder

Teilnahmebedingungen für die Angestellten

Mit welcher Energie wird das Wasser in Ihrem Haushalt erhitzt?
Angestellte, die am Projekt teilnehmen möchten, müssen nur diese eine Frage beantworten und ihre Postanschrift für den Versand der Duschbrause angeben.

Warum müssen wir das wissen?
Der Förderumfang hängt davon ab, ob das Warmwasser im betroffenen Haushalt mit fossiler oder erneuerbarer Energie aufbereitet wird.

Falls jemand nicht weiss, mit welcher Energie das Wasser in seinem Haushalt erhitzt wird, kann man dies wie folgt herausfinden:

  • In der Nebenkostenrechnung nachschauen
  • Beim Vermieter/bei der Vermieterin anfragen
  • Nachbarn/Ihre Nachbarin fragen

Sämtliche Rechte für Emissions- und Verbrauchsreduktionen bleiben im Eigentum von Schlauer Shower.

Fakten

Klimabarometer

Ziel von Schlauer Shower bis 31.12.2021: mindestens 5‘000 Tonnen CO2 pro Jahr zu reduzieren.

Mehr als 130 Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Hotels nehmen bereits teil. Ja, wir wollen auch mitmachen!

Energieverbrauch für Warmwasser an 2. Stelle in Haushalten

Im überwiegenden Teil der Haushalte macht der Energieverbrauch für die Aufbereitung von Warmwasser den zweitgrössten Teil aus. Durch den Einsatz von wassersparenden Duschbrausen kann der Wasserverbrauch ohne Komforteinbusse um bis zu 50% gesenkt werden. Im durchschnittlichen Haushalt können so jährlich rund 800 kWh Energie gespart werden. Wird das Warmwasser mit einem Elektroboiler erzeugt, entspricht die Reduktion rund dem fünffachen Stromverbrauch eines modernen Kühlschranks der Effizienzklasse A+++.

Erfolgt die Aufbereitung mit Gas oder Heizöl werden rund 200 kg CO2-Emissionen vermieden. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt für alle Haushalte: Ende Jahr bleiben aufgrund des geringeren Energie- und Wasserverbrauches zwischen 50 und 300 Franken mehr in der Haushaltskasse.